10 Grundsätze der Fa. GMT

  1. Wir leben die Ziele von CSR (Corporate Social Responsibility) und Compliance (Regelkonformität) und nehmen unsere ökonomische, gesetzliche, ethische und philanthropische Verantwortung wahr. Wir behandeln stets korrekt, fair und mit Respekt unsere Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Dienstleister, Mitbewerber und die öffentlichen Institutionen. Die Mitglieder der Geschäftsführung vermeiden tunlichst private Kontakte zu oben angeführten Personenkreis.
  2. Im Tun liegt die Chance zum Erfolg, nicht im Reden. Unsere Devise
    lautet: 95% unserer Zeit für unermüdlichen Einsatz in den vielfältigen Bereichen unseres Unternehmens, 5% für Repräsentation und nicht umgekehrt. Erfolg messen wir primär in der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie in der soliden Finanzgebarung unseres Betriebes.
  3. Den Fokus stets auf Expansion legen.
    Nur in zukunftsorientierte Projekte investieren. Nachhaltig und visionär agieren.
    Die Expansion immer im Einklang mit den Mitarbeitern vorantreiben.
    Frei nach Donald Trump: "Make GMT great together".
  4. Die Kunden durch Kompetenz, Flexibilität, und komplexe Fertigungsmöglichkeiten in der Einzel- und Serienfertigung überzeugen. Die Wünsche der Kunden haben höchste Priorität, auch wenn sie die Mitarbeiter vor große Herausforderungen stellen.
    Wir wollen zum Erfolg unserer Kunden beitragen.
    Dennoch: Der Kunde ist König aber nicht Kaiser.
  5. Wir nehmen nur von jenen Fachleuten Ratschläge und Beurteilungen entgegen, die in unserem Fachgebiet nachweislich erfolgreich waren und es immer noch sind. Die Qualifikation der Mitarbeiter durch ständige Aus- und Weiterbildung fördern. Gegen das postfaktische Zeitalter kämpfen.
    "ZDF" nicht nur sehen, sonder auch leben: Zahlen, Daten, Fakten.
  6. Geschäftsführer und Gesellschafter haben kein Recht, Mittel, die über die erbrachte Leistung hinausgehen, aus dem Betriebsvermögen zu entnehmen.
    Der Gier keine Chance geben.
  7. Laufend Investitionen tätigen, um Infrastruktur und Produktionsanlagen auf dem neuesten Stand der Technik zu halten.
    Ständig nach Rationalisierungsmaßnahmen suchen. Neuentwicklungen forcieren, dabei aber das Risiko überschaubar halten. Emotionen bei betrieblichen Entscheidungen hintan halten.
  8. Mit bescheidenen Gewinnen kalkulieren, dafür aber hohe Auslastung anstreben.
  9. Betriebliche Erfordernisse haben für die Geschäftsführer stets erste Priorität, Familie und Freizeit leiden darunter, sind aber als Rückhalt von größter Bedeutung.
  10. Die Geschäftsführer der Fa. GMT setzen sich zum Ziel, möglichst viele Beiträge zur positiven Entwicklung der heimischen Gesellschaft zu leisten, politisch neutral zu sein und sich von diversen Querschüssen aus dem privaten und beruflichen Umfeld sowie aus dem der Interessensvertretungen nicht beirren zu lassen.